På svenska    In English Auf Deutsch
Bessere Wirkung gegen Schmerzen als Morphium

Ingrid litt nach einem Sturz unter heftigen Rückenschmerzen und war ein halbes Jahr lang auf Morphium-Tabletten angewiesen. Als die Schmerzen nicht nachließen, probierte Sie eine Neuentwicklung aus. Heute geht es ihr so gut, dass Sie beginnen konnte, das Morphium abzusetzen.

Der Februar ging dem Ende entgegen und der Waldboden war fast abgetrocknet – bis auf eine kleine Stelle, an der noch Schnee lag. Und hier passierte es. Ingrid Karlsson (69) aus Broby verlor den Halt und stürzte vollkommen ungebremst auf den Rücken. Sie hatte das Gefühl zu hören, wie die Wirbel im Lendenbereich brachen.
Ein furchtbarer Schmerz durchfuhr sie, und wäre da nicht Hündin Enya gewesen, die ihr in dem Glauben, dies sei ein Spiel, fröhlich das Gesicht leckte, hätte Ingrid laut geschrien.

„Ich hatte furchtbare Angst, denn ich wusste nicht, wie ich wieder hoch und nach Hause kommen sollte.“ Hartnäckig, wie sie nun einmal ist, gelang es Ingrid schließlich, wieder auf die Beine zu kommen und nach Hause zu laufen. Doch das war alles andere als einfach. Ingrid hat Osteoporose und PMR (Muskelrheuma), weshalb es mit ihrer Beweglichkeit auch vor dem Sturz nicht zum Besten stand.

Zweieinhalb Tage lag sie mit heftigsten Schmerzen darnieder, bis ihr Mann Lars-Olle sie resolut ins Krankenhaus brachte. Dort diagnostizierte der Arzt eine Wirbelstauchung am Steiß und verschrieb Morphium-Tabletten gegen die Schmerzen. Die jedoch halfen nicht wirklich. Und aufgrund der anhaltend starken Schmerzen zog sie sich zusammen und wurde krumm, was das Ganze noch schlimmer machte.
„Ich wusste vor lauter Schmerzen nicht, was ich tun sollte.“
Ingrid erinnerte sich an eine Gesundheitsweste, von der sie gelesen hatte, und die Hilfe bei Rückenbeschwerden versprach.
„Ich erkundigte mich, wo es diese gab, und fuhr hin.“ Ingrid trug die Weste dann anderthalb Stunden am Vormittag, eine halbe Stunde am Mittag und zwei Stunden am Nachmittag.

„Die Weste richtete mich auf und hielt mich in dieser Position. Ohne sie wäre ich wieder zusammengesunken. Ich merkte sofort, dass die Schmerzen nachließen. Es wurde auch einfacher abzuwaschen, aufzuräumen und längere Zeit im Garten zu werkeln, das konnte ich vorher gar nicht.“
Ingrid trägt die Weste nun seit reichlich einem Monat und fühlt sich so viel besser, dass sie das Morphium langsam reduziert.
„Ich habe nicht mehr so starke Schmerzen, denn die Weste entlastet irgendwie die Wirbel und sorgt dafür, dass sie die richtige Stellung behalten. Außerdem ist meine Brustmuskulatur stärker geworden, sodass ich mich aus eigener Kraft etwas länger aufrecht halten kann“, sagt sie.

Als Ingrid wieder bei ihrem Arzt vorstellig wurde und das Morphium absetzen wollte, war dieser erstaunt und verwundert. Er hatte eine solche Weste noch nie gesehen und zeigte sich beeindruckt von ihrer Wirkung.
„Selbst mein Orthopädietechniker war überrascht und freute sich, dass es mir so viel besser ging“, fügt sie hinzu.
Dank der Weste kann Ingrid sich nun auf ihre nächste Gebirgswanderung freuen.
„Wir sind seit 1971 jedes Jahr wandern gewesen und ich hatte große Angst, dass es damit jetzt vorbei sein sollte, aber das ist es nicht. Im Herbst sind wir wieder hoch ins Sälenfjällen-Gebirge gefahren, die ganze Familie – und die Weste“, freut sich Ingrid.
Zeitschrift „Året Runt“ 9/2012

So funktioniert die Gesundheitsweste.

Die Gesundheitsweste ist eine patentierte Erfindung des Entwicklungsingenieurs Robert Spjuth und des Physiotherapeuten Ingvar Bengtsson. Wenn die Weste 1–3 Mal täglich für ca. 30 Minuten getragen wird, bessert sich die Körperhaltung, während die Belastung von Rückgrat und Körper sinkt. Der Rücken wird gestärkt, Taubheit und Stechen in Händen und Armen werden reduziert oder verschwinden und die Hüfte wird beweglicher.

„Die Weste hat zu etwa 40 % eine Stützfunktion und trainiert zu 60 % die Brustmuskulatur. Wenn Sie sich aufrichten, fallen Sie meist nach kurzer Zeit wieder in sich zusammen, was daran liegt, dass die Brustmuskulatur es nicht schafft, Sie aufrecht zu halten“, erklärt Robert Spjuth. Die Weste verbessert außerdem die Tiefenatmung, was Sie ruhiger werden und Stress abklingen lässt. Sie Gesundheitsweste kostet SEK 895:- und kann unter www.halsovasten.se bestellt werden.
Gesundheitsweste Solid
Wenn Sie viel Unterstützung brauchen, um eine bessere Körperhaltung aufzubauen.
Gesundheitsweste Work
Flexibel, anschmiegsam und diskret.

Ideal auf der Arbeit
 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Tel. +4644 - 590 00 00
E-mail. info@k99.se
Facebook
Besucheranschrift:
K99 of Sweden AB
Nya Boulevarden 10, 3tr
291 31 Kristianstad Schweden

Bezahlungsalternativen

PayPal Logo